Zum Hauptinhalt springen

Die BAIER-Historie

2017

2017

Heißprägen 4.0 – hot stamping easy. Neue Lösungen und Automatisierungskonzepte gewinnen an Bedeutung im Produktionsprozess.

2012

2012

BAIER wird Teil der KURZ-Gruppe. Die Marke expandiert und etabliert sich auf internationalem Parkett als eigenständige Tochtergesellschaft der LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG.

2011

2011

Joint Venture mit LEONARD KURZ (Heißprägefolien) und hinderer + mühlich (Prägewerkzeuge). Dadurch enststeht ein weltweit einmaliger Verbund von drei führenden Unternehmen im Heißprägebereich.

90er-Jahre

90er-Jahre

Realisierung von Kunststoffdekorationslösungen und Inhaberwechsel: BAIER wird unter dem bekannten Markennamen am selben Standort in Rudersberg weitergeführt

80er-Jahre

80er-Jahre

Ferdinand Baier übergibt die Unternehmensleitung an die nächste Generation.

70er-Jahre

70er-Jahre

Umzug nach Rudersberg und Vertiefung internationaler Handelsbeziehungen. Entwicklung von Etikettendruckmaschinen und Stanzanlagen – als weiterer Eckpfeiler der BAIER-Produktpalette.

60er-Jahre

60er-Jahre

Entwicklung der ersten Prägemaschinen für den Kunststoffbereich. Bis heute stellt die Kunststoffdekoration ein wichtiges Geschäftsfeld für BAIER dar.

1948

1948

Unternehmensgründung durch Ferdinand Baier in Esslingen. Die handbetätigte Prägepresse wird zur Standardmaschine in Buchbindereien. Erste Anwendungen für den Sicherheitsdruck, zum Beispiel für Reisepässe und Sparbücher, folgen.